Warum ich Seniorenassistentin wurde...

Über mich

Ich bin in Lübeck geboren und dort aufgewachsen. Nach längeren „Ausflügen“, die mich nach  Hamburg und Baden-Württemberg führten, bin ich seit 2012 wieder glücklich zurück in Schleswig-Holstein. Der Kreis Stormarn ist mit seiner wunderschönen Natur, der Nähe zu Hamburg und vielen netten Menschen ein neues Zuhause für mich geworden … auch beruflich.

Als studierte Gesundheitspädagogin mit einer pflegerischen Ausbildung und Weiterbildungen unter anderem in systemischer Beratung und fernöstlichen Gesundheitsmethoden habe ich viele Menschen in den unterschiedlichsten Lebensphasen und Gesundheitszuständen begleiten, unterstützen und beraten dürfen. Meine beruflichen Erfahrungen durfte ich dabei u.a. in verschiedenen Krankenhäusern, in einer Rehaeinrichtung, bei einer Behörde, an der Hamburger Universität, in der ambulanten und teilstationären Sozialpsychiatrie, in Bildungseinrichtungen und in der freien Wirtschaft sammeln.

Die Idee, mich 2019 als Seniorenassistentin selbständig zu machen, brauchte eine Zeit des Reifens und entstand aus eigener Erfahrung als „Tochter in der Ferne“:

Mein Vater
Mein Vater

Als meine Eltern zunehmend Hilfe im Alltag nötig hatten, habe ich viel Zeit auf Autobahnen, am Telefon, im Internet, bei Ärzten, im Krankenhaus und Behörden verbracht. Habe Haushaltshilfen, Freunde, Tagespflege, Pflegedienst, Ärzte und hilfsbereite Nachbarn koordiniert. Behördenschreiben gesucht, geordnet, Rechnungen bezahlt, den Stromzähler abgelesen und mich über Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Pflegeversicherung schlau gemacht.

Bei kleinen und großen Notfällen habe ich auf das Verständnis meines Arbeitgebers, meines Mannes und der helfenden Nachbarn gehofft. Mein Herz war dabei oft schwer, das schlechte Gewissen bei aller Mühe groß, „innerlich abschalten“ kaum möglich. Kostbare unbeschwerte Zeit mit meinen Eltern wurde durch meine vielfältigen Aufgaben und Doppelbelastungen unnötig beschwert.

In dieser Zeit hätte ich mir eine vertrauenswürdige Ansprechpartnerin gewünscht: Jemanden, der meine Sorgen versteht, mich berät und mir einen Teil der  Alltagsaufgaben abnimmt,  koordiniert, nach meinen Angehörigen schaut und begleitet, wenn ich keine Zeit habe. Jemanden, der mit Einfühlungsvermögen, Organisationstalent und tatkräftiger Hilfe wieder mehr Leichtigkeit und Freude in die Dinge des Alltags bringt und Lebensqualität erhält.

Die Lösung … eine Seniorenassistentin!

Heute freue ich mich darauf, die Schatzkiste meiner beruflichen und persönlichen Erfahrungen für Sie zu öffnen und gemeinsam mit Ihnen zu besprechen, welche Unterstützung Sie von mir als Seniorenassistentin benötigen.

Rufen Sie mich gerne an und vereinbaren ein Kennenlernen!

0 41 54 - 899 94 07
01 76 - 31 57 09 08

Claudia Ax - Ihre Seniorenassistentin
Claudia Ax - Ihre Seniorenassistentin